TURBULENTE 10 TAGE

habe ich hinter mir. Viele Arztbesuche und leider keine gute Diagnose.

Zwischen durch aber, zur Ablenkung, baue ich weiter an der Nikolei Kirche in Hamburg.

Leider fehlen mir jegliche Fotos da es im Internet nichts gibt. Eine Kuratorin der Kirche hat mir zwar Fotos versprochen aber leider blieb es dabei. Ich muss mich deshalb ausschließlich auf die Vorlage verlassen, die aber aus dem Museum der Nikolei Kirche stammt. Ich hoffe es wird dann nicht kritisiert, dass eventuell ein Fenster nicht stimmt.

undefined

Morgen geht es nach Norderstedt um die Ausstellung dort noch die letzten drei Tage zu begleiten.

Leider auch diesmal kein Interessent um eine Heimat für die ganze Ausstellung zu finden. Leider gab es keine Unterstützung vom NDR. Der HR hat schon dreimal mit großem Aufwand Berichte erstellt und mehrmals gesendet. Sogar die ARD hat einen Beitrag übernommen.

undefined

Am Montag werden die 50 Nachbauten nun wieder verladen und am Dienstag nach Babenhausen transportiert. Leider wieder sehr viel Aufwand für meine Familie und mich. Die Resonanz hätte besser sein können.

undefined

Es war wohl die letzte Ausstellung. Die geplante Ausstellung in Regen bei Deggendorf habe ich abgesagt. Ich entschuldige mich beim dortigen EKZ und deren Leiter.

undefined

Die Fertigstellung der Nikolei Kirche werde ich zurück stellen. Ich kümmere mich nun erstmal um meine Gesundheit.

EINE NEUE ERFAHRUNG

Eigentlich mache ich sehr gerne Auftragsarbeiten wenn es interessante Gebäude sind. Leider macht man auch da so seine Erfahrungen.

Bei der Kirche von Kleinostheim wurde nach dem Krieg der Turm nicht mehr aufgebaut. Leider gab es vom neuen Turm keine Pläne und er musste deshalb anhand von Fotos nach gebaut werden. Obwohl die Kirche noch nicht fertig gestellt war und ich noch daran arbeitete , meinte einer der "Entscheider" der Turm würde aussehen wie mit dem Hammer darauf gehauen. Leider hat er die nachgebaute Kirche aus der Perspektive von oben gesehen und das Original sieht er immer nur von unten. Dass sich Perspektiven mit dem Standort verändern hat sich wohl bis zu ihm nicht rum gesprochen.

Die Kirche hat man nicht genommen und ich habe eine neue Erfahrung gemacht. Eine geplante Ausstellung habe ich abgesagt da ich immer noch etwas Selbstachtung habe.

undefined

WARUM ?

manchmal frage ich mich schon warum tu ich mir dies an ? Wegen der viele kleinen Einzelheiten baue ich die Nikolei Kirche in einem großem Maßstab.  Dies heißt aber, dass die Streichhölzer für die großen Fenster zu kurz sind.

undefined

ich muss 240 gr. Druckerpapier als Trägermaterial benutzen und dann mit einem Skalpell die Streichhölzer ausschneiden.

Aber die Fenster kommen damit sehr nah an die Orginale ran.

undefined

für jedes Fenster brauche ich an die 4 Stunden

undefined

EIN SEHR PRODUKTIVER TAG

das Gerüst für die Nikolei Kirche in Hamburg steht.

118 cm lang, 60 cm breit und 170 cm hoch. Den Turm muss ich wohl in drei Teilen bauen. 

undefined

ich baue im Maßstab 1: 87 und das Modell ist im Maßstab 1:260

undefined

FEUERTAUFE

Die Ausstellung in Norderstedt hat die Feuertaufe unbeschadet hinter sich gebracht.

Ein neuer Besucherrekord wurde mit 4.000 Besuchern in 7 Stunden erreicht.

Besser ich bin nicht hingefahren, ich hätte wohl einen Herzkasperl bekommen.

undefined

VORERST GESCHAFFT

Da ich den Petersdom nicht im Haus habe kann ich nicht weiter bauen. Der Petersplatz muss genau an den Petersdom angepasst werden. Ca. 21.000 Streichhölzer habe ich bisher dafpr verbaut.

undefined

Ich werde wohl meinem Vorsatz untreu und will ein weiteres Objekt beginnen obwohl das alte noch nicht fertig ist.

Bis Ende Juni will ich aber nicht warten.

undefined

Home ← Ältere Posts