Willkommen in meiner Streichholzwelt.

Über 58 Jahre, mehr als 1.400.000 Streichhölzer und über 24.000 Arbeitsstunden.

Was wurde daraus ? Eine der weltweit größten Sammlung originalgetreuer Nachbauten historischer Gebäude aus Streichhölzern. Die beeindruckende Sammlung aus inzwischen über 70 Nachbauten beinhaltet internationale Bauwerke wie zum Beispiel den Buckingham Palace in London, den Hamburger Michel, Christ Erlöser Kirche in Moskau, das Kapitol in Washington mit 654 Außenfenster und Türen, der Petersdom mit Petersplatz, die St. Nikolai Kirche in Hamburg, mit einer Höhe von 181 cm, die blaue Moschee in Istanbul , Big Ben, Rathaus Hamburg, Neuschwanstein, das Brandenburger Tor und natürlich auch das bisher aufwendigste Objekt der Stephansdom in Wien mit einem Aufwand von 58.000 Streichhölzern und 1.200 Arbeitsstunden.

Zu den Herzensprojekten zählt neben berühmten Bauwerken auch das von ihm vor 58 Jahren nachgebaute Elternhaus das in Aschau im Zillertal steht. Seine gleichzeitig erste Arbeit ist 40 cm lang, 50 cm breit, und 35 cm hoch und wurde aus 70.000 abgebrannten Streichhölzern gebaut.

Ein Anliegen in eigener Sache: Viele Fernsehaufnahmen wurden ausgestrahlt und viele Zeitungen haben darüber berichtet. Sehr erfolgreiche Ausstellungen mit bis zu 60.000 Besuchern haben statt gefunden. Leider belasten dabei aber auch der hohe Arbeitsaufwand für den Transport und Aufbau und die Versicherungskosten. Ich werde nicht jünger und deshalb ist es an der Zeit eine endgültige Heimat für diese weltgrößte Sammlung zu finden. Interessenten mit guten Ideen sind herzlich willkommen.
Viel Spaß auf diesen Seiten. Sollten Sie Anregungen oder Fragen haben, freue ich mich, wenn Sie das Kontaktformular nutzen.